Förderzentrum “Clemens Winkler” Brand-Erbisdorf
Tulpengarten im Wiesengrund
Startseite > Tulpengarten im Wiesengrund
Tulpengarten im Wiesengrund 1995 startete Elisabeth Howard "Journey North" als ein sogenanntes Internet- Abenteuer für Schulklassen in den USA. Die Kinder wurden aufgefordert herauszufinden, wann im Frühling die ersten Blätter sprießen, das Murmeltier aus dem Winterschlaf erwacht und wie sich der Frühling auf dem amerikanischen Kontinent ausbreitet. Die gemachten Beobachtungen wurden akribisch dokumentiert und per Email an das Team von "Journey North" geschickt. Von dort kamen nun regelmäßige Berichte, die alle eingeschickten Daten auswerteten. Auf Landkarten, bisher nur denen der USA, konnten die Kinder ihre Daten eintragen und die "Gezeitenwelle" des Frühlings verfolgen. Seitdem tragen Zehntausende Schulkinder jedes Jahr mit ihrer Datensammlung dazu bei, den Zusammenhang von jahreszeitlich gebundenen Phänomenen zu erforschen. Journey North ist mit vielen Wissenschaftlern und Wissenschaftlerinnen verbunden, die den Kindern als ExpertInnen zur Verfügung stehen. Immer mehr Schulklassen aus Europa beteiligen sich an diesem Projekt. Im Erzgebirge sind wir nach unserer Kenntnis die erste Schule, die Daten sammelt. Im Jahr 1951 schrieb der amerikanische Naturforscher Edwin Way Teale in seinem Buch "North with the spring": "Die Jahreszeiten rollen wie die Wogen der Gezeiten über die Kontinente. Der Frühling kommt in den Vereinigten Staaten täglich mit einer Geschwindigkeit von durchschnittlich 15 Meilen (24 km) voran. Die Bergflanken erklimmt er mit etwa 100 Fuß (30m) am Tag. Er rollt wie eine Flutwelle über das Land, rast durch lange Täler und kraucht die Hügel hoch. …Jedes Jahr nähert sich uns der Frühling aus dem Süden, umspült uns und wirbelt nach Norden." Wir beteiligen uns mit unserem "Tulpengarten" an dieser Idee und liefern, wie einige andere Schulen auch, Daten aus Europa an Journey North. Die Idee sahen wir an der Grundschule Gablenz in Chemnitz und fanden sie so gut, dass wir mit dieser Schule Kontakt aufnahmen und uns erste Informationen holten. Nun liegen die Tulpenzwiebeln der Sorte "Roter Kaiser" ebenso bereit, wie Schaufeln, Thermometer und Protokolle. Zu welchen Ergebnissen wir kommen, werden wir auch hier auf unserer Homepage veröffentlichen. Verantwortlich für unseren Tulpengarten ist die AG "Grüner Daumen". www.learner.org
Berichte Projekte Berichte Neues Berichte Wirbelwind e.V. Berichte Sport Berichte Startseite Berichte Archiv Berichte Clemens Winkler Berichte Sonderpäd. Förderung Berichte Schule Berichte Statistisches Berichte Beratungsstelle Berichte Praktika Berichte Links Berichte Interner Bereich Berichte Gästebuch Berichte Ganztagsangebot