Terra Mineralia
Startseite > Terra Mineralia
Terra Mineralia  Heute waren wir in Freiberg in der Terra Mineralia. Als erstes mussten wir unseren Mundschutz aufsetzen, bevor wir in den Warteberreich gehen durften. Im Warteberreich waren verschiedene Vitrinen in der verschiedene Exponate zu sehen waren. Ein paar Minuten später durften wir reingehen und wurden herzlich willkommen geheißen. Nachdem Frau Schnabel bezahlt hatte, wurden wir von Johanna begrüßt, sie ist eine der Museumsführerinnen. Alle hatten sich gefreut, dass es losging. Als erstes mussten Leon und Jason ihre Sachen in einen Spind stecken. Johanna hat uns erstmal belehrt. Sie hat uns erklärt, dass wir bei den Vitrinen nicht rennen, hüpfen und trampeln dürfen weil nämlich bei jeder kleinen Erschütterung der Alarm losgehen kann. Danach sind wir mit dem Fahrstuhl ganz hochgefahren. Oben angekommen, betraten wir den Saal „Amerika“ und setzten uns in einen Kreis und erzählten, was wir schon über Gesteine, Mineralien und Erze wussten. Dann haben wir von Johanna verschiedene Steine bekommen, die wir in dem Museum finden mussten. Wir sind Ebene für Ebene oder Kontinent für Kontinent durchgegangen. Johanna hat uns viel erklärt. Wir haben Fragen gestellt und sie hat sie beantwortet. Es gab verschiedene Mineralien, die in Vitrinen ausgestellt waren. In einer Vitrine war ein Stein, der sich bewegt hat - das war richtig krass. Es gab auch auf manchen Vitrinen Berge, die zeigen, wo die Mineralien gefunden wurden. Übrigens heißt Katzengold Katzengold, weil Bergleute dachten, in einem Bergwerk Gold gefunden zu haben. Dies wurde abgebaut und zu einem Alchimisten gebracht. Dieser stellte fest, dass dies gar kein richtiges Gold war. Diese Arbeit war also für die Katz‘. Berichte Neues Berichte Ganztagsangebot Berichte Startseite Berichte Wirbelwind e.V. Berichte Sport Berichte Projekte Berichte Archiv Berichte Clemens Winkler Berichte Sonderpäd. Förderung Berichte Schule Berichte Statistisches Berichte Beratungsstelle Berichte Praktika Berichte Links Berichte Interner Bereich Berichte Formulare Förderzentrum “Clemens Winkler” Brand-Erbisdorf Schuljahresmotto 2020/21  „Dem  Glück auf!  der Spur“