Förderzentrum “Clemens Winkler” Brand-Erbisdorf
Berufseinstiegsbegleitung
Berufseinstiegsbegleitung
Startseite > Berufseinstiegsbegleitung
Die Berufseinstiegsbegleitung (BerEb) ist eine Maßnahme zur individuellen Begleitung und Unterstützung förderungsbedürftiger Jugendlicher, um deren Eingliederung in eine berufliche Ausbildung zu erreichen. Die Berufseinstiegsbegleitung wird gefördert durch das Bundesministerium für Arbeit und Soziales, die Bundesagentur für Arbeit und den Europäischen Sozialfonds. 47 Berufseinstiegsbegleiter des VBFA e.V.  betreuen Förderschulen und Oberschulen im Arbeitsagenturbereich Chemnitz und Mittelsachsen. Zurzeit werden 848 Schüler/innen auf ihrem Weg zu einer Berufsausbildung begleitet. Ihre Ansprechpartner Frau Diana Freund Tel.: 0371 38243 - 68 Mobil: 0151 22524918 Mail: diana.Freund@vbfa.de Verein zur Beruflichen Förderung und Ausbildung e. V. (VBFA) Waldenburger Straße 63 09116 Chemnitz Unsere Außenstellen Außenstelle Oederan Außenstelle Penig Außenstelle Eppendorf Büro: 037292 / 799993 Büro: 037381 / 189862 Büro: 037293 / 627931 Enge Gasse 4 Bahnhofstraße 1 Borstendorferstraße 2 09569 Oederan 09322 Penig 09575 Eppendorf Ziel: Ziel der Berufseinstiegsbegleitung ist, Schüler/innen beim Übergang von der allgemeinbildenden Schule und Förderschule in Ausbildung individuell zu unterstützen und dadurch die berufliche Eingliederung zu erleichtern. Die Berufseinstiegsbegleitung soll insbesondere dazu beitragen, die Chancen der Schüler/innen auf einen erfolgreichen Übergang in eine berufliche Ausbildung deutlich zu verbessern. Schüler, denen der Schulabschluss und der Einstieg in Ausbildung schwerer fallen, müssen bereits in der Schule aufgefangen und beim Einstieg in eine Berufsausbildung unterstützt werden. Über längere Zeit werden die Jugendlichen individuell beim Übergang von der Schule in eine Ausbildung oder eine Beschäftigung gegebenenfalls einschließlich einer sonstigen Qualifizierung begleitet. Ablauf: Die Berufseinstiegsbegleitung beginnt bereits während des Besuchs der Vorabgangsklasse der allgemeinbildenden Schule oder Förderschule, damit hinreichend Zeit besteht, ein Vertrauensverhältnis aufzubauen, und der Jugendliche schon bei frühzeitig zu treffenden Entscheidungen auf die Unterstützung der Berufseinstiegsbegleitung zurückgreifen kann. Zu den wichtigsten Aufgaben der Berufseinstiegsbegleitung gehört die Unterstützung bei der • Erreichung des Abschlusses der allgemeinbildenden Schule • Berufsorientierung und Berufswahl • Ausbildungsplatzsuche • Begleitung im Übergangssystem • Stabilisierung des Ausbildungsverhältnisses Darüber hinaus unterstützt die Berufseinstiegsbegleitung bei der Herstellung der Ausbildungsreife. Dauer: Die Berufseinstiegsbegleitung endet, wenn der Jugendliche erfolgreich in eine Berufsausbildung eingemündet ist, jedoch spätestens 24 Monate nach Beendigung der allgemein bildenden Schule. Potenzialanalyse: Wer seine Stärken kennt, findet sich leichter zurecht! Die Potenzialanalyse ist für alle Schüler/innen ab der 7. Klasse der Start in die Berufsorientierung. Sie soll die jungen Menschen dazu anregen, sich bewusst mit ihren Interessen zu beschäftigen. Ob Teamplayer, handwerklich geschickt oder künstlerisch begabt: Alle Schüler/innen können etwas besonders gut. Die Potenzialanalyse ist dazu da, Stärken und Interessen herauszufinden, sie liefert eine erste Tendenz. Die Potenzialanalyse erfasst die personale, soziale und methodische Kompetenzen. Es fördert die berufliche Selbstkompetenz, bestärkt die jungen Menschen in ihren Qualifikationen. Es zeigt ihnen, wo sie noch nachbessern können, gibt Förderempfehlungen für die persönliche Entwicklung. Und es dient als Kompass für eine strukturierte Berufsorientierung. Das Lehrpersonal kann sich einen genaueren Eindruck von den Schülern/innen machen. Die Schüler/innen haben die Chance, sich selbst besser kennen zu lernen, ihr Selbstbewusstsein zu stärken und für sich selbst Verantwortung zu übernehmen. Und Eltern bzw. Erziehungsberechtigte bekommen durch die Potenzialanalyse ein klareres Bild von den Kompetenzen ihres Kindes. Der VBFA e. V. führt die Potenzialanalyse im Auftrag des Bundesministeriums für Bildung und Forschung nach dem zertifizierten Verfahren „hamet 2“ durch.  
Berichte Schule Berichte Neues Berichte Wirbelwind e.V. Berichte Sport Berichte Projekte Berichte Startseite Berichte Archiv Berichte Clemens Winkler Berichte Sonderpäd. Förderung Berichte Statistisches Berichte Beratungsstelle Berichte Praktika Berichte Links Berichte Interner Bereich Berichte Gästebuch Berichte Ganztagsangebot